X5 Nurflügel von Hobbyking – erster Flugbericht

Nach längerer Schaffenspause hier wieder ein Bericht über unser aktuelles Projekt.

HK_X51
image-2644

Das ist der X5 Nurflügel von Hobbyking. Warum haben wir gerade dieses Modell ausgewählt?

Ganz einfach: Wir haben einen preiswerten Nurflügel gesucht, die viel Platz bietet, schnell aufgebaut ist und hinreichend robust ist. Er soll als Trägerplattform für erste Experimente mit FPV Übertragungen dienen.

Zuerst dachten wir an den Multiplex XENO, aber der hat einfach zu wenig Platz um das ganze Elektronik-Zeugs unterzubringen.

Nach einigem Suchen in diversen Internet-Foren sind wir dann auf den X5 Nurflügel von Hobbyking gestoßen. Der Baukosten wurde im „European Warehouse“ bestellt und wurde binnen 3 Tagen geliefert.

Viel zu bauen gibt es allerdings nicht. Einfach nur die Winglets mit dem mitgelieferten Kleber ankleben, die Holzteile für die Kabinenhaubenmontage einkleben, Ruderhörner und Servus montieren – schon ist der Bau fast abgeschlossen.

HK_X5_5
image-2645

Ein wenig Aufmerksamkeit braucht es bei der Montage des Motors. Wir haben hier einen Außenläufer TURNIGY D3536/5 montiert. Dieser dreht 1450 U/min pro Volt und leistet mit einer APC 9*4,5 Luftschraube an einem 3S Akku rund 320 Watt.

HK_X5_4
image-2646

Damit ist dieses Modell recht kräftig motorisiert und das ist auch gut so, denn wir wollen ja später einmal einiges an Nutzlast in die Luft bekommen. Da der Sturz des Motorträgers für die kleineren 28er Motoren ausgelegt ist, haben wir weitere 3mm dicke Scheiben untergelegt, um diesen deutlich zu erhöhen.

HK_X5_3
image-2647

Damit der Schwerpunkt stimmt, haben wir dann zwei 3s Lipos mit 2400 mAh parallel geschaltet. Die Akkus sind ganz vorne platziert, der Empfänger liegt in der hinteren Aussparung. Die Kabinenhaube ist sehr groß und hoch. Das erlaubt eine Menge Elektronik im Modell unterzubringen.

HK_X5_6
image-2648

Um die Sichtbarkeit zu verbessern, haben wir dem Modell ein paar Streifen mit farbigem Packband verpasst. Der Erstflug erfolgte dann erst einmal nur mit minimaler Ausstattung – d.h. JETI Empfänger und ein UNISENS-E Sensor um die Leistungsdaten des Antriebs zu ermitteln.

HK_X5_2
image-2649

Das Modell lässt sich mit dem gewählten Antrieb problemlos bei Halbgas starten. Wird Vollgas gegeben zieht der Motor rund 34A und das Modell steigt senkrecht in den Himmel.

HK_X5_1
image-2650

Der Schwerpunkt des Modells war anfänglich genau an den kleinen Knubbeln auf der Tragflächenunterseite. Damit lässt sich das Modell problemlos starten und fliegt gut, neigt aber zum schwänzeln beim Langsamflug. Wir haben den Schwerpunkt dann um knapp 5mm nach vorne verlegt und das Flugverhalten wurde damit deutlich stabiler.

Der oben genannte Antriebsstrang kann mit 1/3 Gas einen sauberen Horizontalflug erreichen. Dabei zieht der Motor rund 4,5A und es sind Flugzeiten von 25-30 Minuten möglich.

Der nächste Schritt ist jetzt der Einbau der 5,8GHz FPV Ausrüstung. Wir werden berichten.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.