Sinsheim 2014 – Modellbaubranche im Umbruch

Am Samstag haben wir die Messe Modelltech 2014 in Sinsheim besucht. Nach den Erfahrungen des vergangenen Jahres hatten wir mit längerer Wartezeit an der Kasse gerechnet.

Sinsheim201401
image-2684
Aber hier wurden wir positiv überrascht.

Die Messe hatte dem Besucherandrang entsprechend genügend Kassen geöffnet. Die Damen waren freundlich und mit nur geringer Wartezeit ging es los.

Die Messe selbst war dann doch etwas ernüchternd. Die Zahl der Aussteller war im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken, die Größe der Ausstellungsstände von einige Ausnahmen abgesehen deutlich geringer. Lücken in der Halle wurden mit drei Gastronomieflächen gefüllt.

Sinsheim201420
image-2685

Bei den Ausstellern war eine bunte Mischung anzutreffen. Die bekannten Firmen aus dem Modellflug wie Robbe, Multiplex, Hacker, Horizon, Tamiya, Kontronik, Weatronik, BlueAirlines, ACT und Thommys waren mit deutlich kleineren Ständen vertreten, die Firma Graupner fehlte ganz.

Dann gab es noch die großen Händler wie DERKUM, Staufenbiel, Scheffele, BastlerZentrale mit durchaus interessanten Angeboten. Wer allerdings nur wegen der Preise auf die Messe gekommen ist, der wurde enttäuscht. Billiger als im Internet geht halt nicht. Hier wird man beraten und kann die Ware gleich mitnehmen. Das ist der Sinn einer solchen Messe, auch wenn manche Besucher offenbar andere Vorstellungen haben.

Insgesamt war die Stimmung der Aussteller aber sehr verhalten. Wie wir in Gesprächen hören konnten ist die ganze Modellbaubranche in einem tiefen Umbruch. Graupner nach der Insolvenz im Besitz von SJ aus Korea, mehrere große deutsche Hersteller wirtschaftlich in schwerem Fahrwasser weil der Fachhandel als Vertriebskanal wegbricht, etablierte große Händler unter Druck weil das Internet mit seinem globalen Angebot die gleichen Waren billiger oder in größerer Auswahl anbietet.

Hier noch eine kleine Bildergalerie von der Modelltech 2014:

Unser Fazit:

Ob es diese Messe in 2015 wieder geben wird? Ich kann es nur schwer einschätzen, aber ich sehe die Zukunft eher in kleinen, feinen Spezialveranstaltungen wie z.B. dem ROTOR-Heli-Treffen in Iffezheim, die JETPOWER für die Jetpiloten usw.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.