Erfahrungsbericht – MultiWii 328P Flight Controller w/FTDI & DSM2

Wer heutzutage einen Murkelcopter oder ähnliches mit der MultiWii Software bauen möchte, der ist eigentlich mit dem Kauf einer Komplettplatine nicht schlecht beraten. Die langwierige Beschaffung von vielen Einzelteilen entfällt, alles ist schon verdrahtet.

HKBOARD7
image-1671

Der von Hobbyking angebotene MultiWii 328P Flight Controller w/FTDI & DSM2 Port bietet eine Menge für wenig Geld, hat aber so ein paar kleine Macken, die man kennen sollte.

Das Board hat eigentlich alles dabei, um sofort mit dem Anschluß der Regler und des Empfängers beginnen zu können. Sogar der direkte Anschluß an den PC zum Konfigurieren der Software via Mini-USB-Kabel ist mit auf der Platine. Der FTDI-Level-Shifter wird nicht mehr benötigt.
Und eine MultiWii Software für X-Copter ist auch schon aufgespielt. Soweit so gut.

Leider hat es bei diesem Preis wohl nicht mehr für eine ordentliche Überprüfung des Layouts vor Produktionsbeginn gereicht. Wer jetzt die Verkabelung seines WiiCopters anhand der auf der Platine aufgedruckten Bezeichnungen vornimmt, erlebt leider eine herbe Enttäuschung. Nichts funktioniert richtig. Der Grund: Zahlreiche Anschlüssen sind falsch benannt, einige PINS der CPU sind falsch oder gar nicht verdrahtet. Auch ist die Aufgespielte Software nicht fehlerfrei – u.a. sind die Funktionen zur Spannungsmessung und der Signal-LED nicht aktiviert.

Was ist also zu tun, um dieses sehr preiswerte Board dennoch mit allen Funktionen einsetzen zu können?

Zuerst sollte man eine neue MultiWii Software in Version 2.1 aufspielen, da bei der mitgelieferten Software einiges nicht bzw. falsch konfiguriert ist. Nachfolgend gibt es ein komplettes ZIP-Archiv einer Version 2.1 der MultiWii Software zum Download, welche für einen X-Copter mit Akku-Überwachung bereits fertig konfiguriert ist.

DOWNLOAD HK_MultiWii.ZIP

 

Dann am Board die folgenden Hardware-Modifikationen vornehmen:
Einlöten eines dünnen Drahtes von Pin12 der CPU nach PIN D9 (mit BUZ auf der Platine beschriftet). Dann die Leiterbahn die von D9 wegführt durchtrennen, da es sonst einen Kurzschluß mit dem Motoranschluß gibt. Beachten Sie dazu die gelbe Linie im nachfolgenden Bild.

HK_MultiWii
image-1672

Wer möchte, kann auch noch den PIN A3 verdrahten, was allerdings nicht nötig ist, weil der V_BATPIN in der oben bereitgestellten Software schon entsprechend auf A7 umdefiniert ist.

Dann noch zusätzliche 2,54er Steckerleisten einlöten, um die Anschlüße A7, A6 und D8 (ehemals D9) auch benutzen können.

hkcopter4
image-1673

Zum Einbau des Boards in den Copter folgende Hinweise:

An die Anschlüsse D7 = AUX1 (Schalter für Stabilisierung) und D12 = AUX2 (Schalter für Lageregelung) werden die Kanäle 5 und 6 des Empfängers angeschlossen. An die Anschlüssen D11, D3, D10 und D9 die Regler der Motoren wie im MultiWii X-Copter Schema zeigt, an die Anschlüsse des Empfängers, wobei D2 = Motor, D4 = QUER, D5 = HÖHE und D6 = SEITE sind. (Hier benannt wie bei Flächenfliegern üblich).

???????????????????????????????
image-1674

Wenn man noch eine Überwachung der Spannung des Flugakkus möchte, so lötet man eine Spannungsteiler bestehend aus einem 51K Widerstand und einem 33K Widerstand an der zentralen Stromverteilung des Copters zwischen Plus und Minus ein. Die Mitte geht dann als einzelner Draht an den Anschluß A7 der Platine. (siehe Schaltbild oben)
TIP: Wenn man keinen 51K Widerstand bekommen kann, dann einfach einen 47K und einen 3K9 Widerstand in Reihe schalten. Das passt dann.

hkcopter6
image-1675
Um die Unterspannung zu signalisieren, wird dann an PIN8 eine helle LED über einen Widerstand (180 bis 330 Ohm) angeschlossen, die zu blinken beginnt, sobald die Akkuspannung unter 10,7 Volt sinkt. Die LED und der Widerstand sind auf einen Stecker gelötet und direkt auf die Platine gesteckt.

Damit ist das Board fertig und einem erfolgreichen Einsatz sollte nichts mehr im Wege stehen.

Noch ein Hinweis zum Schluß: Der auf dem Board in der rechten oberen Ecke aufgedruckte Pfeil zeigt vorwärts in Flugrichtung des Copters. Bitte die Platine richtig herum montieren.

Hier folgen noch ein paar Bilder zur Dokumentation. Zum Vergrößern einfach anklicken.

hkcopter5

hkcopter4

image-1676

Hier noch ein paar nützliche Links zu anderen Seiten die sich ebenfalls mit diesem Board beschäftigen:

FPV-Forum/MultiWii Sektion  –  der bisher informativste deutsche Thread

http://majek.mamy.to/multiwii-328p-controller-from-hk/ ein Artikel mit Video zum Board

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1758702 – der englische Thread in RC-Groups

 

36 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hi,
    toller Bericht, danke für die Veröffentlichung. Ich hätte allerdings noch zwei Fragen :
    Wenn man das Board HW-mässig nicht modifiziert und die original Software von Multi Wii nimmt (Quadrocopter +) – funktioniert dass dann überhaupt ?
    oder anders gesagt : ist die fertige SW von euch so konfiguriert, dass sie den HW Umbau braucht ??

    danke im vorhinein

    • Hallo Thomas,

      die Modifikation mit dem Kabel an D8 ist nicht zwingend nötig. Wir haben das nur gemacht, um hier eine LED anzuschließen um den Akku zu überwachen.
      In unserer Software-Version ist die Akkuüberwachung aktiviert, die muß man aber nicht anschließen.
      Der Copter ist bei uns als X konfiguriert, wenn Du ein + fliegen willst, mußt Du die entsprechende Zeile in config.h ändern

  2. Hallo Wolfram,
    danke für die rasche Antwort und für die Files bei HK 🙂

    Vielleicht kannst du mir noch beantworten wo man den Buzzer anschliessen muss, dass man einen akustischen Alarm bei Unterspannung bekommt und welches Bluetooth Modul man wie für die Konfiguration der Firmware verwenden kann und soll..

    DANKE vorab…

    • Der Buzzer kommt theoretisch an PIN8 – aber da ist ja schon die BATT-LED dran.
      Die Sache mit Bluetooth und Buzzer muss ich auch noch ausprobieren – demnächst mehr sobald ich die Zeit hatte.

  3. Hi Wolfram,
    danke für deine Antwort. Ich werde wieder vorbeischauen, ob es was neues gibt 🙂

    lg
    Thomas

  4. Hallo Wolfram
    Hab deinen Bericht hier zum HK Board gelesen und hab nun eine Frage
    Hab dieses Board für meinen ersten eigenen Copter genutzt und er ist auch soweit zusammengebaut.
    Er lässt sich auch scharfschalten. Jetzt kommt aber das Problem. Sobald ich den copter scharfstelle drehen sich in Flugrichtung gesehen nur die beiden rechten Motoren. Die auf der linken seite zucken nur hin und her als wenn sie nicht wüssten ob sie links oder rechts drehen sollen. Das ändert sich auch nicht wenn ich die drehzahl erhöhe.Wenn ich den copter in der luft neige regeln auch nur die 2 drehenden motoren.
    Hab auch schon mehrmals versucht die Regler neu einzulernen und hab auch die Anschlüsse der Motoren untereinander getauscht. All das ändert aber nichts.
    Hoffe du hast eventuell noch ne Idee für mich was ich tun kann damit der Copter an fliegen kommt.
    Bin mit dem Thema auch in der FPV-Community zugange unter Wiicopter Neuling.Dort ist auch ein Video des Problems hinterlegt. Mein Forumsname ist dort reneWY…
    Bin echt verzweifelt und hab sorge das ich das Projekt gar nicht ans laufen bekomme.
    Wär schön was von nem erfahrenen Modellbauer zu hören
    Danke schonmal
    Gruss
    Rene Wyrwich

    • Was passiert wenn Du die Regler mal testweise an die anderen Anschlüsse steckst? Wandert da Problem dann mit oder drehen sich die Motoren dann?
      Es könnte ein Problem mit schwergängigen Motoren sein…

      • Wahrscheinlich ist das Problem schon lange gelöst, aber es ist immer schön wenn alle die Lösung lesen können…:
        Ich würde eine fehlende Leitung jeweils vom ESC zum Motor Vermuten. Ich hatte jedenfalls genau die gleichen Symptome bei einem BL-Motor, als eine Leitung nen Wackler hatte…

  5. Hi,
    ich hab grad beim „Pin 8 Umbau“ bemerkt, dass mein Board anders bedruckt ist .
    Auf der Stiftleiste kommt nach AX3 dann AX4 (gleich) und dann BAT, PSE, D9, PWR, LCD.

    Ob wirklich das Layout anders ist, kann ich nicht sagen, vielleich kann mir jemand helfen das herauszufinden.
    Ich habs leider erst nach dem Umbau bemerkt..

    lg

    Thomas

    • Hallo Thomas,

      mach doch bitte mal ein gutes Foto von Ober- und Unterseite – dann kann man mal vergleichen.

  6. Hallo,
    Ich bin am Nachbau des Murkelcopters und will die oben genannte Platine zur Ansteuerung nutzen. Als Sender nutze ich die DX6i von Spektrum und wollte fragen ob das Set Kompatibel ist?
    Gruß Jonas

    • Der Sendertyp ist hier irrelevant, weil der Sender keine Besondere Programmierung erfordert. Die Spectrum-Empfänger können an diesem Board sehr elegant über den Summensignalanschluß an diesem Board angeschlossen werden.

  7. Hallo,
    ist zwar wahrscheinlich ne blöde frage aber wie schließt man bei dem board 6 Motoren an?
    hab hexacopter Software x-Modus drauf und möchte es endlich einbauen.
    hatte vorher ein kk-board war aber der letzte dreck hat mir den hexacopter zerlegt als er aus ca 30 metern höhe eingeschlagen ist wie ein stein 🙁
    produktionsfehler des boards wie sich dann herausstellte.

    mit freundlichen grüßen,

    hermann

    • Bei einem „normalen“ Empfänger kommen für einen Hexacopter die zwei zusätzlichen Motoren an A1 und A0, wenn man einen Summensignalempfänger hat, dann können die Motoren auch an D6 und D5 angeschlossen werden. Ich empfehle aber die A0/A1 Variante, weil die leicheter zu konfigurieren ist.

  8. Hallo Wolfram,

    ich möchte die Überwachung der Spannung für eine 2S Lipo anpassen.
    Welche Werte muss ich für die Spannungsteiler nutzen?
    Muss ich in der SW auch etwas anpassen?

    Danke!
    Newbee

    • Ja, die Anpassung der Spannungswerte kann man komplett in der Software machen. Widerstandswerte können beibehalten werden. Am besten mit einem einstellbaren Netzteil prüfen.

  9. Habe dieses Board 328p MultiWii 2.1 funktioniert eigentlich einwandfrei.
    Gibt es vielleicht eine Möglichkeit, bei meiner Funke MC-20Hott und GR16 , Telemetrie Daten von dem
    Board auf meiner Funke sichtbar zu machen, ohne eine teures Telemetrie Modul von Graupner anschließen
    zu müßen. Vielleicht hat jemand eine Idee.
    Gruß Nobi

  10. Hallo,

    ich habe noch ein Problem 🙁
    habe das multiwii 328p mit usb anschluss und bekomme irgendwie kein Signal für die gierachse.
    Sender ist ein turnigy tgy 9x 2,4 ghz 9kanal und Empfänger ein turnigy 9x 8c v2 auch 2,4 ghz und 9 Kanal.
    seltsam ist daß gas (Sender mit gas links) und auch nick und roll am rechten knüppel funktionieren.
    habe 5 stunden verzweifelt verucht ein Signal zu bekommen aber es tut sich nix.
    zur zeit sind die kanäle 1-3 am Empfänger belegt.
    Kanal 1=roll, Kanal 2=ax1, Kanal 3=thr
    habe ich irgendetwas übersehen oder falsch gemacht??
    wäre für hilfe dankbar!

    mit freundlichen grüßen, hermann

  11. Nachtrag : Signal am Empfänger funktioniert (mit servo getestet) nur am board wird im multiwii 2.1 Programm nix angezeigt

  12. Hallo,
    ich habe gestern alles zusammengebaut am Copter und die Software Version 2.1 vom Download oben auf das Board gespielt. Da ich erste Mal ohne Akku Überwachung fliegen will habe ich das Bord nicht umgebaut und so gelassen wie Ichs bekommen habe. Als Empfänger habe ich ein Spektrum DX6i mit dem extra Anschluss an der Platine angeschlossen. Batterie angeschlossen Motoren piepsen kurz aber weiter komm ich nicht. Wie stelle ich den Copter scharf?
    Gruß Jonas

    • Hallo,
      den Copter habe ich mittlerweile in die Luft bekommen. Er Fliegt zihmlich unstabiel wie ich finde und manchmal kommt ein moment wo er sich aufschaukelt und abstürtzt. Woran kann das liegen?
      Gruß Jonas

      • Wenn ich Dein Video auf Youtube anschaue, (

        ) dann muß ich sagen dass er doch sehr gut fliegt. Allerdings gibt es indoor bei so engen Räumen sehr leicht heftige Turbulenzen, die dann zu einem plötzliche Aufschaukeln führen können. Probier den Copter mal draußen – da fliegt der ab einer Höhe von 50cm über dem Boden sicher sehr stabil.
        Nochmals: Falls das Barometer aktiviert ist, solltest Du diese mit ein wenig schaumstoff vor dem Luftwirbel der Propeller abschirmen.

  13. Hi,

    hab zufällig grad das hier gefunden:
    Hatte noch Probleme, das nicht alle Kanäle von derFernbedienung im Config-Tool angezeigt wurden.
    Ich mußte noch folgenden Eintrag in der config.h ergänzen:

    /* PIN A0 and A1 instead of PIN D5 & D6 for 6 motors config and promini config
    This mod allow the use of a standard receiver on a pro mini
    (no need to use a PPM sum receiver)
    */
    #define A0_A1_PIN_HEX

    das Problem mit der Steuerung ist gelöst 😉

    jetzt funktionieren nur die schalter für höhe halten usw. noch nicht,keine Ahnung weßhalb

  14. Hallo Wolfram,

    Was mich interessieren würde, und was mir der Hochwertige HK-OnlineSupport leider nicht beantworten könnte 😀 ist ob man tatsachlich noch einen Wii Controler &/ Nunchuck für die ganze HK-Multiwii-Board benötigt. Auf deinen Fotos ist davon ja auch nichts zu sehen?!

    Spiele gerade ernsthaft mit dem Gedanken meinen ersten Copter mit dem „Multiwii and Megapirate AIO Flight Controller w/FTDI (ATmega 2560) V2.0“ aufzubauen. Hast du da zufällig auch Erfahrungen?

    Gruß
    Junkie

    • Nein, auf dem HK-Board sind (fast) alle denkbaren Sensoren drauf – da mußt Du nichts mehr von NINTENDO dazubasteln.

  15. Danke für diese ausführliche und verständliche Anleitung, sie hat mir als blutiger Anfänger bei meiner ersten Multiwii sehr weitergeholfen!
    Ich habe jetzt auch erfolgreich das Bluetooth-Modul angeschlossen, was auch super funktioniert. Allerdings werden in der Android App (Multiwii EZ-GUI) bei der Spannungsüberwachung keine Werte angezeigt. Muss ich um das zu „aktivieren“ den „PIN8-Umbau“ durchführen? Bin diesbezüglich etwas verunsichert, da auf meiner Platine die hier als fehlerhaft bezeichnete „BUZ“ Beschriftung durch das korrekte „PIN9“ ersetzt wurde. Vielleicht wurde hier außer der Beschriftung mittlerweile auch die Verdrahtung korrigiert, und dann mache ich mit dem hier beschrieben Umbau vielleicht etwas defekt?
    Hier sind Bilder der Ober- und Unterseite der Platine:
    http://img89.imageshack.us/img89/9682/vxw5.jpg

    • Hallo David,

      Es gibt eine neue Version der Platine, bei der die Bedruckung verändert wurde, der Fehler mit den beiden nicht angeschlossenen Pins besteht aber noch immer (zumindest bei der Platine die mir vorlag).
      Du kannst ja sicherheitshalber mal durchmessen ob das bei Dir anders ist, aber die Platine von Dir schaut genauso aus wie die welche ich in Händen hatte.

      • Hallo Wolfram, danke für die Antwort. Ich habe die oben beschrieben Veränderungen durchgeführt; jetzt fehlt nur noch der Spannungsteiler, bei dem ich mir als Elektroniklaie aber noch unsicher bin: Verstehe ich das richtig, dass ich beide Widerstände aneinander löte, dazwischen ein Kabel das ich auf A7 führe; das Ende des ersten Widerstandes verbinde ich mit dem Pluspol der Stromverteilerplatine und das Ende des zweiten Widerstandes mit dem Minuspol?

          • Tausend Dank, die Spannungsüberwachung funktioniert! (wenn auch noch mit leicht falschen Werten, da muss ich wohl in der Config noch rumspielen)

  16. Hallo zusammen,
    ich wollte fragen ob dies immernoch aktuell ist? oder ob die gelieferten Platinen nun überartbeitet sind?
    Bin newby bitte um ne nette antwort 🙂

    Grüße Bene

    • Wir haben leider seit längerem keine von diesen Platinen mehr bestellt, daher weiß ich leider nicht ob diese inzwischen überarbeitet sind. Ich gehe aber mal davon aus, dass Hobbyking da nachgebessert hat.

      • Ok :/ hmm dann hoff ich ma das es past.

        Gibts nen Weg einfach herauszufinden ob es nun passt?
        Vielen dank schonmal @ Wolfram 🙂

        • Du kannst mit dem Ohmmeter die PINs ja mal durchmessen, wenn Du das Board von HK bekommen hast.
          Schick doch einfach mal ein Foto Deiner Platine sobald Du diese bekommen hast.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.