Kevlar-Rowings zum Nulltarif

Für den Bau und die Reperatur von GFK-Flugmodellen sind Kevlar-Rowings ein wichtiges Hilfsmittel. Allerdings sind Kevlar-Rovings nicht ganz billig.

image-6542

Hier zeige ich wie man solche Kevlar-Rovings zum Null-Tarif bekommen kann.

Die Quelle für diese Kevlar-Rovings sind alte Glasfaser-Kabel wie diese im IT-Bereich zum Einsatz kommen. Bekommen kann man diese Kabel z.B. in der IT-Abteilung, wenn diese mal wieder ihre Infrastruktur aktualisieren.
Dieses Bild zeigt ein solches Glasfaser-Kabel, wie es z.B. bei der Verkabelung von Routern, Switches und Servern im IT-Bereich zum Einsatz kommt.

image-6543

Wenn man nun den mit einem stabilen Seitenschneider die Stecker abzwickt, kann man das Kabel zerlegen.

image-6544

Nach dem Abisolieren kommt das Innenleben zum Vorschein, welches aus der ummantelten Glasfaser und einem Strang Kevlarroving besteht, der dem Kabel seine Zugfestigkeit verleiht.

image-6545

Nach dem Aufschneiden der Isolierung kann man nun diesen Kevlar-Strang aus dem Kabel herausziehen.

image-6546

Je nach Länge des Kabels kann man so einen Kevlarroving von bis zu 5m Länge erhalten – und das praktisch zum Nulltarif.

image-6542

Nach dem Herausziehen neigt das Kevlar allerdings zum kräuseln – daher sollte man diese gleich nach dem Herausziehen den  Roving aufwickeln.

 

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Ein super Tipp! Dankeschön!
    Habe soeben meterweise Kevlarrowings aus meiner IT-Abteilung bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.