Neue RC-Technik – Eindrücke von der JETPOWER2011

In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal die JETPOWER besucht, da uns von vielen Kollegen von der dort herrschenden Atmosphäre vorgeschwärmt wurde. Die Jetmodellehaben uns aber zugegebenermaßen nur am Rande interessiert, unser Hauptinteresse galt den aktuellen Entwicklungen der RC-Technik. Was zeigen Multiplex, Robbe-Futaba, ACT und Spektrum?

jetpower2011-00
image-857

Hier folgt also der Bericht unserer Eindrücke.

Nach einer Anreise von knapp 2,5h – es sind ja auch knapp 260 km nach Bad Neuenahr – erreichten wir das Fluggelände. Es ist schon von der Autobahn aus sichtbar. Zahlreiche Modellpiloten waren mit Wohnmobilen angereist.

jetpower2011-01
image-858

Der Flugbetrieb war in vollem Gange und die Modelle wurden sehr nah und sehr tief vorgeflogen. Da die Jets auch relativ große Modell sin, gab es daher auch etwas zu sehen, was die nachfolgenden Fotos nur unvollständig wiedergeben.

jetpower2011-62
image-859

jetpower2011-10
image-860

jetpower2011-07
image-861

Ein weiteres Highlight der Messe sind die beiden Ausstellungszelte, in denen die verschiedensten Aussteller zu finden waren.

jetpower2011-21
image-862

Der „preiswerte“ Einsteigerjet aus China – mit allen Teilen, Fahrwerk, Turbine usw. nur schlappe 7.950 EUR – tja Turbinenfliegen ist halt ein wenig anspruchsvoller.

jetpower2011-18
image-863

Wie unschwer zu erkennen ist, sind die Jetmodelle in der Regel ein wenig größer

smilie_happy_251
image-864

jetpower2011-22
image-865

jetpower2011-23
image-866

Hier ein Blick ins Innenleben.

jetpower2011-46
image-867

jetpower2011-47
image-868

Ein tolles Modell des F-104 Starfighter. Eine ähnliches Modell wurde auch sehr schön vorgeflogen.
Viele weitere Bilder findet Ihr in der Bildergallerie JETPOWER.

Und nun zur Kernfrage: Was gibt es neues im Bereich der RC-Technik?

Zufällig kamen wir zuerst am Stand von Spektrum/Horizon vorbei.

Hier wurde uns als „Neuheit“ eine iPhone-App gezeigt, die aber leider nur ein statischer Screenshot war. Echte Funktionalität war nicht vorhanden.

jetpower2011-25
image-869

Technisch soll über ein Modul das an das iPhone angesteckt wird eine direkte Funkverbindung mit dem Spektrum Telemetriesystem aufgebaut werden. Da Apple aber für alle Hardware von Drittanbietern die an das iPhone angeschlossen wirdm eine Lizenzgebühr haben will, sind wir mal gespannt wann dieses Modul tatsächlich verfügbar sein wird. Ebenso unklar die Lage beim Highend-Senbder DX-10, der ja schon im vergangenen Jahr vorgestellt wurde. Nach Aussagen des Spektrum Mitarbeiters noch in diesem Jahr lieferbar. (Wir werden berichten)

Bei Multiplex gab es dann nicht viel zu sehen. Die bekannte Cockpit SX in Gelb und eine Sonderaktion, bei der M-LINK Sendermodule an Piloten mit JR/Graupner Sender verschenkt werden.

jetpower2011-34
image-870

Schade, und von einem neuen High-End Sender war nix zu hören geschweige den zu sehen.

Dann gleich um die Ecke der Stand von Robbe/Futaba. Hier war der neue, telemetriefähige Sender T-18MZ ganz im Mittelpunkt. Es ist ein high-End Sender mit farbigem Touchdisplay, Microsoft Windows CE als Betriebssystem für UI und Datenverwaltung. Weiterhin kann man den Speicher mit SD-Karten erweitern (sehr gut!) und auf der Rückseite ist eine Kamera eingebaut. (Endlich kann der Crash gleich in Bildern dokumentiert werden)

jetpower2011-26
image-871

jetpower2011-63
image-872

Leider macht die Mechanik nicht den besten Eindruck. Die Knüppelagregate – zumindest bei den Messegeräten – erscheinen mir im Vergleich zur FX-30 deutlich unpräziser und „wabbeliger“. Auch ist das Plastikgehäuse nicht wirklich angenehm in der Hand – aber das ist leider bei fast allen aktuellen Handsendern der Fall.

Der Hit war dann aber die Bedienung der Menüstrukturen. Hierzu muss/kann eine Maus (!) an den Sender angeschlossen werden, um das Ganze zügig bedienen zu können. (rechts unten zu sehen)

jetpower2011-33
image-873

Der Sender ist telemetriefähig und kann die Daten auch direkt anzeigen. Da das Display aber unten angeordnet ist, ist für den Einsatz im Fluge eine Sprachausgabe unverzichtbar. Daher wurde auch eine iPhone App gezeigt, die sich über WLAN mit dem Sender verbinden kann und dann die Telemetriedaten und die Sprachausgaben realisiert.

jetpower2011-65
image-874

Das ganze wurde auch halbwegs funktionsfähig demonstriert, sodaß ich davon ausgehe dass dieses Konzept auch tatsächlich realisiert wird. Der Knackpunkt ist aber die Verfügbarkeit von Sensoren für die Telemetrie und hier gibt es noch keine Aussage wann diese lieferbar sind.

Zum Schluß waren wir dann noch bei ACT. Hier wurde das neue Professional-Modell DUAL20 gezeigt. Dies sind telemetreifähige Doppelempfänger bei denen ausschließlich Industriekomponenten verbaut sind. Doppelstromversorgung, Vierfach-Diversity, Metallgehäuse usw.

jetpower2011-69
image-875

Für den Normalpiloten einer Schaumwaffel oder eines ARF-Modells sicher überdimensioniert, aber für ein zig-tausend Euro teures Jetmodell sicher die richtige Wahl.

Weiterhin konnte bei ACT die neue BETA-Version der Smartphone App für Android Telefone bewundert werden. Diese verfügt nun über erheblich erweiterte Einstellmöglichkeiten, eine verbesserte grafische Darstellung der Loggerdaten und eine Sprachausgabe. Wer die App schon hat, kann die neuen Funktionen im Rahmen eins Update kostenlos nachrüsten.

jetpower2011-70
image-876

Damit ist ACT alles in allem neben JETI (die aber leider nicht auf der Messe vertreten waren) eines der derzeit leistungsfähigsten RC-Systeme.

Der Stand von Graupner war leider längere Zeit unbesetzt und es wurden dort auch nur die „kleine“ Sendermodelle wie MX-16 und MX-20 mit HOTT gezeigt. Von der mc-32 HOTT war nichts zu sehen. Daher hierzu keine weiteren Informationen im Moment.

Wir blieben drann – mehr demnächst hier auf der Flugwiese.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.