Kleinteile aus Schaumwaffeln recyclen

Die Lebensdauer von Schaumwaffeln ist ja begrenzt – und wenn dann das gute Stück in die Tonne wandert, dann sollte man die Ruderhörner und andere Kleinteile aus dem Schaum herausoperieren. Denn hier kann bares Geld gespart werden!

Wenn man nun die Teile vor sich liegen hat, dann sind diese aber recht unansehnlich – und auch nur schwer wieder zu verbauen, weil die ganze Schaumreste noch dran hängen. Wurde das Modell mit Sekundenkleber gebaut – was bei den heutigen Modellen eigentlich fast immer der Fall ist – gibt es eine einfache Lösung.

Nachfolgende Methode wurde mit Erfolg mit den Kleinteilen aus verschiedenen Multiplex- und Robbe Schaumwaffelmodellen eingesetzt.

Wir besorgen uns ein Schraubglas mit Deckel, geben die Kleinteile hinein und füllen etwas ACETON ein. Gerade soviel dass die Teile bedeckt sind.

schaumi-2
image-828

Nun das ganze ein bis zwei Tage stehen lassen. Dann das Glas ein paar mal heftig schütteln – die Schaumstoffreste lösen sich dann von den Ruderhörnern.Wiefuinktioniert es? Ganz einfach – das ACTEON löst den Sekundenkleber auf und somit lassen sich die Schaumreste dan einfach entfernen. Der Kunststoff der Ruderhörner wird hingegen von ACTON nicht angegriffen.

Nachfolgendes Bild zeigt die Ruderhörner vor und nach der Behandlung. Die Teile sind fast wie neu und können nun wieder eingesetzt werden.

schaumi-1
image-829

Wenn man sich die doch recht gepfefferten Preise – ein Satz Ruderhörner kann schon mal mit fast 5,00 EUR zu Buche schlagen – bedenkt, dann ist das eine lohnende Sache.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Translate »