Spinnin Birdy von AFF

Der Spinnin Birdy ist nach dem Funny Fast Bird der zweite kleine Schleudersegler von AFF.

2009 08 13 116
image-818

In diesem Bericht beschreibe ich die Erfahrungen mit diesem SAL-Modell der 1m-Klasse.

Der Baukasten enthält die von Decker gewohnte „First-Class“-Qualität. Neben den Holzteilen sind auch sämtliche Kleinteile in erlesener Topausführung mit enthalten. Für den Bau braucht es nur Sekundenkleber und Bespannfolie.

Konzeptionell ist der Spinnin Birdy sehr ähnlich aufgebaut wie der Funny Fast Bird. Ein Balsa-Rumpfkopf mit Kohlrohr als Leitwerksträger. Die Tragfläche wird ebenfalls in holzbauweise erstellt. Die Nasenleiste ist allerdings aus Balsa und muß geschliffen werden, zudem hat die Fläche eine D-BOX im vorderen Bereich. Anonsten ist der Aufbau ziemlich identisch.

Wer einen Eindruck vom Bau bekommen möchte, sollte den Artikel des Funny Fast Bird lesen – der Aufban des Spinnin Birdy ist ziemlich identisch.

Das gesamte Modell, also Leitwerk, Rumpfkopf und Tragfläche habe ich normaler Oracover-Folie bespannt, um es etwas robuster zu machen. Leider wird so das Leitwerk etwas zu schwer und die Folge war, dass ich vorne fast 11g Blei benötigte, um den Schwerpunkt zu erreichen. Ich empfehle daher, das Miodell unbedingt mit Oralight Folie zu bespannen.

2009 08 13 097
image-819

Zu den Flugerfahrungen:

Mein Modell ist die zweiachs-Variante des Spinnin Birdy. Das Gewicht beträgt 168g – mit Akku Kokam 350, JETI 4 Kanal Empfänger und zwei Servos FS-31. In Verbindung mit der Multiplex Cockpit MM und der 2,4GHz JETI Technik hat sich das Modell als idealer „Wanderbegleiter“ im Urlaub bewährt.

2009 08 13 096
image-820

Das Modell lässt sich sehr gut schleudern, es wird bei Windstille problemlos eine Höhe zwischen 25 und 30m erreicht. Das Modell hat einen spürbar besseren Gleitwinkel als der Funny Fast Bird, ist aber auch deutlich schneller unterwegs (was allerdings an meinem relativ hohen Modellgewicht liegen kann)

Es kann sich auch bei stärkeren Wind gut durchsetzen – der kleinere Funny Fast Bird ist dann fast schon nicht mehr zu kontrollieren – mit dem Spinnin Birdy hingegen kein Problem. Das Modell ist sehr wendig und kann auch auf kleinstem Raumgelandet werden.

2009 08 13 091
image-821

Alles in allem ein sehr empfehlenswertes Modell. Es sind oftmal die kleinen Flieger die den meisten Spaß bringen . beim Bauen und beim Fliegen.

Einen weiteren umfangreichen Baubericht zum Modell gibt es bei RC-Network.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Translate »