Flashforge Dreamer – Tipps für Anfänger im 3D Druck

Nachdem ich nun einige Werkstücke mit meinem Flashforge Dreamer gedruckt habe, folgt hier eine kurze Sammlung von Tipps für Anfänger im 3D Druck.

image-6436

 

Einstellung des Druckbetts

Die Einstelllung des Druckbettes ist für die Qualität der resultierenden Druck von nicht unerheblicher Bedeutung. Je Dünner die Schichten sind, um so exakter muß der Abstand der Extruderdüsen zum Druckbett eingestellt werden. Beim Drucken von PLA in Schichtstärken von 0,15-0,18mm ist es relativ unkritisch, aber feine Auflösungen von 0,10mm erfodern schon eine sehr sorgfältige Einstellung.

Bei Justieren des Druckbetts daruaf achten, dass an der Düse nicht noch Plastikreste haften. Dieses gilt es besonders bei 3D-Drucken mit zwei Extrudern zu beachten. Dort kann ein erkalteter Plastikrest auch dazu führen, dass der eine Druckkopf den Druck des anderen gleich wieder von der Platte fegt.

Noch eine Anmerkung: Solange man das Filament nicht wechselt muß in der Regel das Druckbett nicht neu justiert werden. Ich selbst justere das Druckbett in der Regel etwa alle 6-10 Druckvorgänge, solange kein Filamentwechsel erfolgt.

image-6437

WICHTIG: Die Nivelierung des Druckbettes immer bei kaltem Gerät vornehmen. Wird die Einstellung bei warmer Platte (Temperatur größer 30Grad) vorgenommen, stimmt diese durch die Ausdehnung des Unterbaus nicht!

Filament haftet nicht

Wenn Filament nicht haftet, ist oft das ungleichmäßige Druckbett schuld, weil es z.B. schief justiert ist. Weitere Ursachen können ein verschmutztes Druckbett, das mit Fingerfett oder ggf. auch mit Silikonresten (von „billigen“ Filamenten“) belegt ist. Hier hilft ein Abwischen mit Brennspiritus bzw. die Behandlung mit einem Silikonentferner-Spray wie man es für Autoscheiben benutzt.

Die neueren Modelle des Flashforge Dreamer sind auf Ihrem Druckbett mit einer blauen Dauerdruckmatte versehen. Dieses funktioniert sehr gut, wenn diese sauber gehalten wird und die Druckbett-Temperatur stimmt. Ich empfehle bei PLA eine Druckbett-Temperatur von 50 Grad, bei großflächigen Bauteilen ggf. 60 Grad.

Zweiter Druckkopf ruiniert das Werkstück

Wenn der erste Druckkopf die Ausdrucke des zweiten Kopfes gleich wieder „einreißt“, so ist in aller Regel das Druckbett schief justiert.

Dazu kann man bei 3D-Druckern mit Doppelextruder auch das Druckbett bewußt ein wenig schräg einstellen damit der zweite Kopf das gedruckte Werkstück nicht berühren kann. Das erfodert ein wenig Geduld, ist aber mit ein wenig Übung schnell gemacht.

Mit ABS Filament drucken

Der Flashforge Dreamer kann dank seines beheizten Bettes und einer Heiztemperatur von bis zu 230 Grad auch ABS drucken. Wenn man jedoch große Werkstücke druckt, wie z.B. den große Filamenthalter von Thingiverse dann läuft der Drucker lange Zeit mit einer sehr hohen Innenraumtemperatur von ca. 55 Grad. Lässt man hier eine Rolle PLA Filament im Drucker während man ABS druckt, so kann dies dazu führen dass das PLA Filament wegen der lang einwirkenden Hitze auf der Rolle verklebt und sich danach nicht mehr abwickeln lässt- Daher empfehle ich beim Drucken von ABS unbedingt eine evetuell eingelegte PLA Filamentrolle aus dem inneren des Flashforge Dreamer zu entnehmen.

Verbesserter Filament-Halter

Der Flashforge Dreamer ist für Filamentrollen mit 750Gramm und einem Durchmesser von 205mm optimniert. Vorteil: Die Rollen sind im Innenraum des Druckers untergebracht und sind so vor dem Verstauben geschützt, vorausgesetzt das Gerät wird mit Deckel betrieben bwz. gelagert.

Nachteil: Die Auswahl an Filamentlieferanten, die solche kleinen Spulen anbieten ist begrenzt.

Es empfiehlt sich daher, den verbesserten internen Filamenthalter von Baron Williams zu drucken und zu montieren. Die STL-Dateien sind hier zu finden: http://www.thingiverse.com/thing:652415

image-6438

Ich habe diese Halter aus ABS mit einer Perimeter-Einstellung von 5 Schichten und einem Infill von 40% gedruckt. Das ergibt einen sehr stabilen Halter, der allen Belastungen gewachsen ist.

image-6439

Zusätzlich kann man auch noch einen Halter für besonders große/breite Rollen drucken. http://www.thingiverse.com/thing:704631 Er wird am oberen Rand des Flashforge Dreamer montiert. Damit ist man in der Lage ohne Deckel mit diesen großen Spulen zu drucken, nach dem Abnehmen des Spulenhalters kann man den Deckel aber wieder auflegen. Der Fuß des Halters passt unter den Deckel und so kann dieser dauerhaft montiert bleiben.

Misslungenem 3D-Druck vorbeugen

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Flashforge Dreamer manchmal „misslungene“ Drucke von Dateien produziert, die ich zuvor schon mehrfach erfolgreich gedruckt habe. Die Ursache liegt offensichtlich darin, dass der Drucker nach einem Druck nicht mehr alle Standardwerte gesetzt hat. Es empfiehlt sich daher, vor dem Beginn eines weiteren Druckes dien Drucker einmal kurz Aus- und dann wieder Einzuschalten. Die Steuerung im Drucker ist dann wieder initialisiert und auch komplexe Drucke gelingen dann wieder problemlos.

image-6440

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.